Kalender
August 2019
M D M D F S S
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  
Archiv
034994
Users Today : 18
Users Yesterday : 57
From the Makers of…

luebeckportdiary
schiffeinfrankfurt
nahverkehrinhessen

Monats-Archive: August 2019

21.08.2019: Die Eisenbahnbrücke Hochheim (Länge 293 m) ist eine zweigleisige Eisenbahnbrücke über den Main zwischen den südhessischen Orten Hochheim am Main und Mainz-Gustavsburg. Das Bauwerk ist zusammen mit der Kaiserbrücke Teil des elektrifizierten Eisenbahnrings um Mainz. Die Brücke ist ein Kulturdenkmal nach dem Hessischen Denkmalschutzgesetz. Die Stahlfachwerk-Bogenbrücke wurde 1902 – 1904 errichtet und am 2. Mai 1904 in Betrieb genommen. Gegen Ende des Zweiten Weltkriegs wurde die Brücke 1945 von der Wehrmacht gesprengt und nach Kriegsende in den wesentlichen Teilen wiederaufgebaut und 1947 in Betrieb genommen. Auf den Bildern mit Güterzug und S9 in Richtung Norden…:

…und am 17.08.2017 von der südlichen Mainseite mit S9 in Richtung Süden:

21.08.2019: Die Theodor-Heuss-Brücke (Länge 425 m) verbindet über den Rhein den Stadtteil Mainz-Kastel der hessischen Landeshauptstadt Wiesbaden mit der rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt Mainz. Die Brücke besteht aus fünf zweigelenkigen Fachwerkbögen, die sich zwischen den beiden Brückenköpfen über vier Pfeiler aus Sandstein spannen. Die Rheinbrücke wurde in den Jahren 1882 bis 1885 erbaut. Am 17. März 1945, kurz bevor die US-amerikanischen Truppen im Zweiten Weltkrieg die Stadt erreichten, wurde die Brücke von den sich zurückziehenden Deutschen Truppen gesprengt und 1948 – 1950 wiedererrichtet. Am 15. Mai 1950 wurde die Brücke im Beisein des ersten Bundespräsidenten Theodor Heuss in Betrieb genommen…im Vordergrund der Aufnahmen ist der Mainzstrand, Freizeit-u. Feiermeile am Rhein, zu sehen:

21.08.2019: 1. Etappe (Marktplatz Mainz / Mainz-Kostheim / Hochheim / Wicker / Weilbach)

Startpunkt am Mainzer Dom Ostfassade:

Über die Theodor-Heuss-Brücke geht es auf die hessische Rheinseite in den Wiesbadener Stadtteil Mainz-Kastel…im Vordergrund der Mainzstrand, Freizeit-u. Feiermeile am Rhein:

Die Reduit in Mainz-Kastel, früher eine Rückzugskaserne der Bundesfestung Mainz, heute sind in ihr mehrere Kasteler Vereine sowie ein Jugendzentrum und das Kasteler Heimatmuseum Museum Castellum:

Hinweistafel Mainz-Kastel der Bonifatius-Route:

Kasteler Flösserdenkmal von Ariel Auslender:

Rückblick auf den Rhein mit Theodor-Heuss-Brücke:

Mainkilometer 0,0 an der Mainmündung in den Rhein:

Eisenbahnbrücke Hochheim mit S9 und einem Güterzug Richtung Norden:

Hinweistafel Hochheim am Main der Bonifatius-Route:

Die katholische Pfarrkirche St. Peter und Paul ist das weithin sichtbare Wahrzeichen der Stadt Hochheim am Main:

Nebenan das Küsterhaus, ein Torhaus als Teil der mittelalterlichen Stadtmauer:

Evangelische Kirche Hochheim:

Die Weinhänge zwischen Hochheim und Flörsheim am Main:

Der Eisenbaum ist ein Aussichtsturm zwischen Hochheim und Flörsheim…er liegt an der Regionalpark Rundroute:

Darüber Einflugschneise des Flughafens Frankfurt am Main bei Betriebsrichtung 07 aus Westen…hier die Boeing 747 Registration:VQ-BVR der Air Bridge Cargo aus Russland:

Hinweistafel Wicker der Bonifatius-Route:

Die Flörsheimer Warte:

Blick von der Warte in Richtung Skyline Frankfurt am Main:

Katholische Pfarrkirche St. Katharina in Wicker:

Die Himmelsleiter ist eines von fünf Kunstwerken am Panoramaweg bei Bad Weilbach. Sie gehört zu den am meisten fotografierten Objekten des Regionalparks RheinMain:

Alltagswahnsinn Stau auf der A3 in Richtung Köln…daneben die Schnellfahrstrecke Frankfurt HBF – Köln HBF:

Hinweistafel Weilbach der Bonifatius-Route:

Blick auf Weilbach mit der katholische Pfarrkirche Maria Himmelfahrt:

Ein weiterer Blick auf „Mainhattan“:

Blick voraus auf den Aussichtsturm neben dem Regionalpark Besucherzentrum in den Weilbacher Kiesgruben…hier führt dann die 2. Etappe vorbei: