Kalender
November 2019
M D M D F S S
« Sep    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  
Archiv
015548
Users Today : 20
Users Yesterday : 60
From the Makers of…

luebeckportdiary
schiffeinfrankfurt
nahverkehrinhessen

Bergbahnen

SCHRÄGAUFZUG SCHLOSSBERG

Die Schlossbergbahn ist ein automatisierter Schrägaufzug, der in Freiburg im Breisgau bis zu 25 Fahrgäste vom Stadtgarten auf den Schlossberg befördert. Dabei überwindet die Bahn 73 Höhenmeter bei einer maximalen Steigung von 22° und benötigt etwa drei Minuten für die 262 Meter lange Strecke. Die Bahn ist die Nachfolgerin der aus betriebswirtschaftlichen Gründen aufgegebenen Schlossbergseilbahn. Der Schrägaufzug ist seit dem 19. Juli 2008 offiziell in Betrieb.

Gesamtansicht des Schlossberges mit dem Schrägaufzug und der Spitze des Aussichtsturmes:

Blick von der Talstation zur Bergstation:

Einfahrende Kabine in die Talstation:

Blick zurück bei der Bergfahrt auf die Trasse und Freiburg:

Talfahrt der Kabine:

Schlossbergturm:

Aussicht vom Schlossbergturm auf Freiburg:

Alle Aufnahmen entstanden während eines Kurzurlaubs im Hochschwarzwald am 18.07.2019

 

NEBELHORNBAHN

Die Nebelhornbahn ist eine in drei Sektionen ausgeführte Luftseilbahn auf das Nebelhorn (2.224 m), einem Berggipfel überhalb von Oberstdorf in den Allgäuer Alpen. Auf gut 5,7 Kilometern Länge überwindet sie eine Höhendifferenz von etwa 1400 Metern.

Talstation auf 828 m:

Eine Gondel der I. Sektion kurz vor der Talstation auf 828 m:

Zu Berg fahrende Kabine mit den Schattenbergschanzen in Oberstdorf:

Oberster Stützpfeiler der II. Sektion mit einer Kabine kurz vor der Station Höfatsblick auf 1.932:

Station Höfatsblick auf 1.932 mit Nebelhorn und der Gipfelstation:

Die zwei Gondeln der III. Sektion:

Gipfelkreuz und Gipfelstation am Nebelhorn:

Bergdohle unterhalb des Gipfels:

Blick zum Hochvogel 2.592 m:

Blick nach Norden zum Rubihorn:

Nordwandsteig um den Gipfelaufbau herum mit Blick zum Beginn des Hindelanger Klettersteigs:

Alpenvereinshütte Edmund-Probst-Haus (1.932 m) der DAV-Sektion Allgäu Immenstadt neben der Seilbahnstation Höfatsblick:

Der Seealpsee auf 1.622 m Höhe mit Hinterer Seealpe unterhalb des Schattenbergs:

Gleitschirmfliegen von der Station Höfatsblick:

Alle Bilder entstanden während eines Kurzurlaubes mit meiner Patentochter Zoe in Oberstdorf am 31.07. und 01.08.2018.

 

SCHRÄGAUFZUG EHRENBREITSTEIN

Ein Schrägaufzug zur Festung Ehrenbreitstein in Koblenz. Er wurde 2011 eröffnet und ersetzte den Sessellift Ehrenbreitstein, der an gleicher Stelle von 1955–2009 verkehrte. Der panoramaverglaste Schrägaufzug vom Typ TWINLINER der österreichischen Firma ABS Transportbahnen GmbH fasst 25 Personen bei einer Nutzlast von 1875 kg. Verbunden wird der Koblenzer Stadtteil Ehrenbreitstein mit der Ostseite der Festung. Die Streckenlänge beträgt 260 m, die Höhendifferenz 94 m und die maximale Neigung 27 Grad. Die Fahrzeit in jede Richtung dauert ca. 3 Minuten.

Rund um die Bergstation mit der Twinliner-Kabine in Aktion:

An der Talstation am Sauerwasserturm mit Gesamtblick auf die Strecke und zu Tal fahrender Kabine:

Alle Aufnahmen entstanden bei einem Koblenzbesuch am 24.04.2018.

 

SEILBAHN KOBLENZ (Buga-Seilbahn oder Rheinseilbahn)

Die Seilbahn Koblenz ist eine Luftseilbahn über den Rhein in Koblenz. Sie verbindet seit Juni 2010 die Rheinanlagen in Höhe der Basilika St. Kastor mit dem Plateau vor der Festung Ehrenbreitstein und überwindet dabei einen Höhendifferenz von 112 m. Sie wurde als Attraktion und umweltfreundliche Verkehrsverbindung zur Bundesgartenschau 2011 gebaut.

Blick von der Talstation zur Bergstation mit dem oberen Stützpfeiler:

Untere Seilbahnstütze mit zu Berg fahrender Gondel:

Talstation mit den Gondel „EIFEL“ bergwärts und „AHR“ talwärts:

Blick aus einer Gondel über den Rhein auf Koblenz:

Bergstation mit oberem Stützpfeiler und ein- und ausfahrenden Gondeln:

Gondel 11 bereit zur Talfahrt:

Eindrücke vom Abstieg auf dem Felsenweg zurück zum Bahnhof Ehrenbreitstein…Basilika St. Kastor…zwei Gondeln hoch über dem Rhein mit dem Deutschen Eck…Blick Richtung Norden auf den Rhein:

Gondeln 3 („NAHE“) und 17 in der Nähe des unteren Stützpfeilers:

Alle Bilder entstanden während eines Kurztrips nach Koblenz am 24.04.2018.