Kalender
Juli 2021
M D M D F S S
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  
Archiv
068827
Users Today : 88
Users Yesterday : 158
From the Makers of…

luebeckportdiary
schiffeinfrankfurt
nahverkehrinhessen

Europäische Fernwanderwege E1-9

10.07.2019: Etappe 9.01 Teil 1 (Frankfurt am Main Alte Oper / Sachsenhausen / Neu-Isenburg Nord / Dreieichenhain Bahn-Haltepunkt)

Am Startpunkt der Etappe – Blick auf die Zwillingstürme der Deutschen Bank AG an der Taunusanlage…:

… Schiller-Denkmal – Buch und Feder kennzeichnen den Verfasser von Dramen („Die Räuber“, „Wilhelm Tell“) und Gedichten („Die Glocke“, „Ode an die Freude“). Der Lorbeerkranz ist eine besondere Ehrung und unterstreicht die Bedeutung Schillers, der die deutsche Literatur massgeblich mitprägte. Ursprünglich stand das Denkmal nahe der Hauptwache, nun in der Taunusanlage…:

…und die Euro-Skulptur am Willy-Brandt-Platz:

Der Holbeinsteg über den Main:

Blick von dort auf den Main mit dem Binnenschiff DORNECK und dem Commerzbank-Tower und Maintower in der Skyline:

Der Neue Henninger-Turm in Frankfurt-Sachsenhausen:

Wegweiser an der Busendhaltestelle Hainer Weg:

Der Kesselbruchweiher – das Stillgewässer mit einer Wasserfläche von 2,4 Hektar liegt im Frankfurter Stadtwald. Der Teich wurde in der zweiten Hälfte der 1960er-Jahre in einer stillgelegten Kiesgrube künstlich angelegt. Der Name des Weihers ist abgeleitet von der tektonischen Bezeichnung Kesselbruch für ein durch Verwerfungen entstandenes Senkungsfeld:

Über der A3 auf einer Fussgängerbrücke nördlich von Neu-Isenburg:

Anflug eines Airbus A321 (HA-LXP, WIZZ Air) auf den Frankfurter Flughafen aus Osten:

Gotthard-Franke-Hütte – Unterstand an der Holländer-Born-Schneise im Naturschutzgebiet der Luderbachaue:

Stangenpyramide nördlich Dreieichenhain:

Das Mitte des 15. Jahrhundert in die Stadtmauer Dreieichenhains eingefügte Untertor:

Burg Hayn in Dreieichenhain:

Burgweiher:

Hinweistafel in der Fahrgasse in Dreieichenhain:

Das Obertor wurde zusammen mit der gotischen Stadtmauer Mitte des 14. Jahrhundert als Wehrturm erbaut und ist in seiner ursprünglichen Form noch immer sehr gut erhalten:

18.05.2019: Etappe 8.04 (Oberursel-Hohemark / Bahnhof Weisskirchen-Steinbach / Nordweststadt-Nordwestzentrum / Volkspark Niddatal / Grüneburgpark / Frankfurt am Main Alte Oper)

Am Startpunkt der Etappe – Taunus-Informationszentrum und Wegweiser in Oberursel-Hohemark:

Blick zurück zum Altkönig (798 m):

Blick zur Burg Kronberg…:

…und Burgruine Falkenstein:

S-Bahn-Station Weisskirchen-Steinbach:

Blick voraus Richtung Nordweststadt…im Hintergrund ein Feuer in Seckbach:

Passage des Nordwestzentrums:

Blick voraus zum Fernmeldeturm Frankfurt (Europaturm), der zweithöchste Deutschlands:

Messeturm:

Unterhalb des Europaturms zwischen Volkspark Niddatal und Grüneburgpark:

Der Opernturm mit UBS als Hauptmieter:

Blick zum Maintower und Commerzbank-Tower:

Endpunkt Alte Oper und S-Bahn-Haltestelle Taunusanlage: