Kalender
September 2021
M D M D F S S
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  
Archiv
076699
Users Today : 183
Users Yesterday : 157
From the Makers of…

luebeckportdiary
schiffeinfrankfurt
nahverkehrinhessen

Fernwanderwege

04.09.2021: 3. Etappe (Kiedrich-Sonnenlandstrasse / Kloster Eberbach / Jagdhaus Philippsburg / Kühns- und Gottesthaler Mühle / Schloss Vollrads / Johannisberg-Schlossheide)

Erstes Etappenziel – Kloster Eberbach:

Am Kloster beginnt der Rheingauer Klostersteig, der auf seinen 30 km Länge öfters den Rheinsteig kreuzt:

Blick voraus zur Hallgarter Zange (581 m) mit seinem Aussichtsturm:

Die Hallgarter Zange von Westen mit neuem SWR-Sendeturm:

Blick zurück zum Grossraum Mainz:

Das ehemalige Jagdhaus Philippsburg ist ein kleines Gebäude am Steig, das im Jahr 1900 von einem Metzger als künstliche Ruine erbaut wurde:

Am Weg liegen Kühnsmühle und die Gottesthaler Mühle (im Bild)…beides Gästehäuser:

Schloss Vollrads:

Blick zum Westerberg mit dem Bismarckturm Ingelheim:

Blick auf Winkel und Ingelheim jenseits des Rheins:

Kurz vor Ende der Etappe liegt die Burg Schwarzenstein. Sie wurde als historisierende künstliche Ruine einer Höhenburg erbaut:

Zum Schluss noch ein Blick auf das Alte Rathaus in Johannisberg in der Nähe der Bushaltestelle Rosengasse:

22.09.2020: 2. Etappe (Schlangenbad Landgrafenplatz / Waldgaststätte Rausch / Burgruine Scharfenstein / Kiedrich Kirche)

Oberberg Parkklinik Schlangenbad (Südansicht) am Startpunkt der Etappe:

Waldgaststätte Rausch oberhalb von Rauenthal:

Weinhänge unterhalb der Bubenhäuser Höhe:

Burgruine Scharfenstein von Osten:

Unterhalb des erhaltenen Bergfrieds der Burg Scharfenstein:

Blick vom Burggelände Richtung Südosten…:

…und Kiedrich:

Burgruine Scharfenstein nach dem Abstieg vom Ortsrand von Kiedrich:

Bassenheimer Hof in Kiedrich…1660 ließ der Mainzer Dompropst Adolf Hund von Saulheim diese befestigte, mit Wehrgang und Schießscharten über dem Tor versehene Anlage erbauen…heute leben dort erwachsene Menschen mit einer geistigen Behinderung (Stiftung St. Valentinushaus):

Das Renaissance-Rathaus am Marktplatz ist Amtssitz des Bürgermeisters:

St. Valentinus und Dionysius und die Michaelskapelle in Kiedrich…Ziel der zweiten Etappe:

10.07.2019: Etappe 9.01 Teil 1 (Frankfurt am Main Alte Oper / Sachsenhausen / Neu-Isenburg Nord / Dreieichenhain Bahn-Haltepunkt)

Am Startpunkt der Etappe – Blick auf die Zwillingstürme der Deutschen Bank AG an der Taunusanlage…:

… Schiller-Denkmal – Buch und Feder kennzeichnen den Verfasser von Dramen („Die Räuber“, „Wilhelm Tell“) und Gedichten („Die Glocke“, „Ode an die Freude“). Der Lorbeerkranz ist eine besondere Ehrung und unterstreicht die Bedeutung Schillers, der die deutsche Literatur massgeblich mitprägte. Ursprünglich stand das Denkmal nahe der Hauptwache, nun in der Taunusanlage…:

…und die Euro-Skulptur am Willy-Brandt-Platz:

Der Holbeinsteg über den Main:

Blick von dort auf den Main mit dem Binnenschiff DORNECK und dem Commerzbank-Tower und Maintower in der Skyline:

Der Neue Henninger-Turm in Frankfurt-Sachsenhausen:

Wegweiser an der Busendhaltestelle Hainer Weg:

Der Kesselbruchweiher – das Stillgewässer mit einer Wasserfläche von 2,4 Hektar liegt im Frankfurter Stadtwald. Der Teich wurde in der zweiten Hälfte der 1960er-Jahre in einer stillgelegten Kiesgrube künstlich angelegt. Der Name des Weihers ist abgeleitet von der tektonischen Bezeichnung Kesselbruch für ein durch Verwerfungen entstandenes Senkungsfeld:

Über der A3 auf einer Fussgängerbrücke nördlich von Neu-Isenburg:

Anflug eines Airbus A321 (HA-LXP, WIZZ Air) auf den Frankfurter Flughafen aus Osten:

Gotthard-Franke-Hütte – Unterstand an der Holländer-Born-Schneise im Naturschutzgebiet der Luderbachaue:

Stangenpyramide nördlich Dreieichenhain:

Das Mitte des 15. Jahrhundert in die Stadtmauer Dreieichenhains eingefügte Untertor:

Burg Hayn in Dreieichenhain:

Burgweiher:

Hinweistafel in der Fahrgasse in Dreieichenhain:

Das Obertor wurde zusammen mit der gotischen Stadtmauer Mitte des 14. Jahrhundert als Wehrturm erbaut und ist in seiner ursprünglichen Form noch immer sehr gut erhalten:

04.07.2019: 1. Etappe (Wiesbaden-Biebrich / Schierstein / Frauenthal / Schlangenbad)

Schloss Biebrich am Startpunkt der Etappe:

Die Dyckerhoff-Brücke über die Hafenausfahrt aus dem Schiersteiner Hafen:

Schiersteiner Hafen:

Blick von der Brücke in Richtung Norden auf den Naturpark Rhein-Taunus:

Der 1914 erbaute Schiersteiner Wasserturm:

Blick über die Weinhänge auf Wiesbaden und Mainz:

Der Goethestein beim Wiesbadener Stadtteil Frauenstein ist ein im Jahr 1932 errichteter Tetraeder zum Gedenken an den Aufenthalt Johann Wolfgang von Goethes an diesem Ort:

Blick vom Goethestein:

Die Erhebung Spitzer Stein (254 m) im Rheingaugebirge über Frauenthal:

Der Schlangenpfad durch das Schlangenbiotop bei Wiesbaden-Frauenstein:

Wegweiser nach Verlassen des Schlangenpfades:

Die Felsgruppe „Grauer Stein“ zwischen Wiesbaden-Frauenstein und Georgenborn ist der bis zu 12 Meter hohe sichtbare Teil eines Quarzganges. Sie ist der Beginn einer Reihe von Quarzfelsen, die sich vom Grauen Stein bis zum Goethestein finden:

Die Marx’sche Hütte war anfangs eine Eisenhütte, vermutlich mit einem angrenzenden Steinbruch für Eisenerze. Später wurde an der Stelle der Hütte eine Mühle betrieben. Sie ist als Marxmühle in alten Karten wieder zu finden:

Die Lochmühle in unmittelbarer Nähe zur Marxhütte:

Das Kulturdenkmal Haus Ingeborg in Schlangenbad, erbaut 1904 für den späteren Badearzt Dr. Enrique Müller de la Fuente und seine Gattin Ingeborg:

Die katholische Pfarrkirche Herz-Jesu in Schlangenbad…Ziel der ersten Etappe:

18.05.2019: Etappe 8.04 (Oberursel-Hohemark / Bahnhof Weisskirchen-Steinbach / Nordweststadt-Nordwestzentrum / Volkspark Niddatal / Grüneburgpark / Frankfurt am Main Alte Oper)

Am Startpunkt der Etappe – Taunus-Informationszentrum und Wegweiser in Oberursel-Hohemark:

Blick zurück zum Altkönig (798 m):

Blick zur Burg Kronberg…:

…und Burgruine Falkenstein:

S-Bahn-Station Weisskirchen-Steinbach:

Blick voraus Richtung Nordweststadt…im Hintergrund ein Feuer in Seckbach:

Passage des Nordwestzentrums:

Blick voraus zum Fernmeldeturm Frankfurt (Europaturm), der zweithöchste Deutschlands:

Messeturm:

Unterhalb des Europaturms zwischen Volkspark Niddatal und Grüneburgpark:

Der Opernturm mit UBS als Hauptmieter:

Blick zum Maintower und Commerzbank-Tower:

Endpunkt Alte Oper und S-Bahn-Haltestelle Taunusanlage: