Kalender
Januar 2020
M D M D F S S
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
Archiv
042857
Users Today : 17
Users Yesterday : 57
From the Makers of…

luebeckportdiary
schiffeinfrankfurt
nahverkehrinhessen

STEINHEIM AM MAIN

(12.400 Einwohner, 115 m ü. NHN). Die ehemalige Stadt Steinheim am Main ist einer der grösseren Stadtteile von Hanau im hessischen Main-Kinzig-Kreis. Der südwestlichste Stadtteil entwickelte sich aus einem nördlichen fränkischen Besiedlungskern bei der St.-Nikolaus-Kirche (dem ehemaligen Dorf Steinheim, Klein-Steinheim) und einem südlichen auf dem Basaltplateau mit der Burg der Herren von Eppstein (der ehemaligen Stadt Steinheim, Gross-Steinheim). Aber eigentlich reicht die Geschichte Steinheims viel weiter zurück. Bereits Jäger und Sammler kamen vor über 12.000 Jahren (Altsteinzeit) nach Steinheim, da der Main gute Möglichkeiten für den Fischfang, aber auch zum Erlegen tränkender Tiere, bot. Den ersten nachweisbaren Kontakt mit Hanau hatte Steinheim in römischer Zeit, als eine Brücke an der Mainspitze über den Main führte. Steinheim am Main entstand erst am 1. April 1938 durch den Zusammenschluss der Stadt Gross-Steinheim und der Gemeinde Klein-Steinheim. Am 1. Juli 1974 wurde Steinheim am Main dann im Zuge der Gebietsreform in Hessen kraft Landesgesetz in die Stadt Hanau eingegliedert. Damit endete auch die Zugehörigkeit zum Landkreis Offenbach, da im Zuge der Reform die Stadt Hanau zum Main-Kinzig-Kreis kam:

Wasserturm Steinheim:

Katholische Marienkirche:

St. Johann Baptist:

Die Steinheimer Stadtmauer mit Dilgesturm und Mühltorturm:

Zehntscheune Herrenhof:

Maintor:

Das Steinheimer Dürerhaus am Maintor soll der Überlieferung zufolge Übernachtungsherberge für Albrecht Dürer gewesen sein, der 1520 Gross-Steinheim passierte:

Pressmauer – Teil der Stadtbefestigung:

Schloss Steinheim mit Bergfried und dem kleinen Weissen Turm am Rande des Schlossgartens:

Evangelische Kirche Steinheim:

Alle Aufnahmen entstanden bei einem Kurzbesuch am 15.01.2020.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.